Das Projekt

Im Projekt Water@School beschäftigen sich SchülerInnen und LehrerInnen des GRg 21 Ödenburger Straße in Wien über zwei Schuljahre hinweg mit dem Thema Wasser und untersuchen die Wasserqualität in ihrem Schulgebäude. Unterstützt werden sie dabei von WissenschaftlerInnen des AIT Austrian Institute of Technology und des Vereins Open Science.

Dusche

Das wissenschaftliche Ziel ist die Entwicklung eines Water Safety Plans – also eines Konzepts zur Sicherstellung der Wasserqualität – für das Gebäude. Um die aktuelle Situation und potenzielle Schwachstellen beurteilen zu können, werden über 12 Monate immer wieder Wasserproben an verschiedenen Stellen entnommen und chemisch und mikrobiologisch analysiert. So soll auch saisonal unterschiedliche Nutzung (z.B. Ferien) berücksichtigt werden.

An allen Arbeiten im Projekt sind die SchülerInnen aktiv eingebunden. Das beinhaltet neben den oben erwähnten Aktivitäten auch die Bestandaufnahme des Rohrleitungsnetzes der Schule, die Entwicklung eines Projektlogos, die Erstellung von Fotos und Texten für die Projektwebsite und andere Publikationen und die Entwicklung eines Fragebogen zur Wassernutzung. Im Vienna Open Lab erhalten die SchülerInnen eine praktische Einführung in mikrobiologisches Arbeiten und Wasseranalytik. Physikalisch-chemische Parameter (Leitfähigkeit, Temperatur, pH-Wert) untersuchen sie mit geeigneten Messgeräten direkt vor Ort in der Schule.

Ihr erarbeitetes Wissen zum Thema Wasser präsentierten die SchülerInnen bereits am Ende des Schuljahres 2014/15 im Rahmen eines „Water Safety Days“ an der Schule. Im Sommer 2016 wird das Projekt mit einer weiteren Veranstaltung seinen Abschluss finden.

Water@School wird im Rahmen von Sparkling Science gefördert.